Landesturnverband Sachsen-Anhalt
Fachgebiet Spielleute

Spielleute spenden für Hochwasser-Opfer

Zu der 23. Landesmeisterschaft der Spielleute im Landesturnverband Sachsen-Anhalt am 22. Juni 2013 in Meisdorf wurde von den teilnehmenden Vereinen eine Spende für die Opfer des Hochwassers vom Frühjahr diesen Jahres initiiert. Daran beteiligten sich alle 12 teilnehmenden Spielmanns- und Fanfarenzüge, ein Wertungsrichter und der Landesvorstand.

Insgesamt kam ein Spendenbetrag der Vereine von 797,20 € zusammen, den die Mitglieder des Landesvorstandes mit 202,80 € komplettierten, so dass die Spende 1.000,00 € beträgt.

Noch in Meisdorf wurde vereinbart, dass der Spielmannszug Bernburg einen Verein mit Hochwasserschäden benennt, der direkt die Spende erhalten soll. Der Vorschlag war der Sportverein Einheit Bernburg. Dieser Verein hat in den zurückliegenden Jahren zweimal kostenlos sein Vereinsgelände für die Durchführung einer Deutschen- und Landesmeisterschaft der Spielleute zur Verfügung gestellt.

Jetzt wurde die Übergabe der Spende organisiert und sowohl ein symbolischer, als auch ein direkter Scheck der Harzsparkasse über 1.000,00 € durch den Vorsitzendes des Landesverbandes der Spielleute im LTV Sachsen-Anhalt, Uwe Klein, an den Vorsitzenden des SV Einheit Bernburg, Thomas Souschek, überreicht. Die Spende wird nach Aussage des Vereinsvorsitzenden für die Entfeuchtung ihres Vereinsheims genutzt, damit sich bald wieder die jungen Nachwuchsspieler vor und nach dem Training sowie den Spielen umziehen und duschen können. Begleitet wurde der Landesvorsitzende von zwei sehr aktiven Nachwuchsspielleuten des Spielmannszuges Bernburg, Celine Witte und Maurice Koroma.

Uwe Klein