Landesturnverband Sachsen-Anhalt
Fachgebiet Spielleute

Sachsen-Anhalter Spielleute international erfolgreich

Hettstedter und Gernröder Spielleute in Rastede Teilnehmer

Die 61. Internationalen Rasteder Musiktage vom 1. bis 3. Juli 2016, mit den 11. European Open Championship, waren ein ganz besonderes Musikfest. In diesem Jahr hat sich der Bundesverband Deutscher Blasmusikverbände (BDMV), dem auch unser Dachverband, der Deutsche Turnerbund, angehört, angeschlossen und richtete im Rahmen der Rasteder Musiktage die 4. Offene Deutsche Meisterschaft aus. Insgesamt haben 99 Musikvereine mit etwa 4500 Musikern und Begleitern aus vielen Nationen teilgenommen.
Mit dabei waren in diesem Jahr die Spielleute des SV Germania Gernrode e.V. und der Hettstedter Spielmannszug „Blau-Weiß“ 1919 e.V.
Beide Vereine haben sich sehr intensiv auf die Wettbewerbe zu den 61. Rasteder Musiktagen vorbereitet und konnten sowohl die Zuschauer als auch die Jury mit ihren Leistungen überzeugen. Der Spielmannszug Gernrode nahm an der 4. Offenen Deutschen Meisterschaft teil und wurde in der Marschmusikwertung Vizemeister. Für die erreichte Punktzahl wurden sie mit einer Goldmedaille geehrt.
Beide Vereine nahmen an der Marsch- und Standspielbewertung für Spielmannszüge teil. Hettstedt wurde 3. und Gernrode 5. und erhielten für die erzielten Punkte die Gold- bzw. Silbermedaille. Beide Vereine qualifizierten sich damit für die Teilnahme an den Weltmeisterschaften der World Association of Marching Show Bands (WAMSB) 2017/2018.
Dazu den allerherzlichsten Glückwunsch der „Spielleutegemeinschaften“ aus Sachsen-Anhalt – wir freuen uns mit euch!
Für Gernrode wäre es die 2. Teilnahme an einer Weltmeisterschaft, denn 2015 nahmen sie in Kopenhagen teil und erzielten einen beachtlichen 9. Platz. Ob dieser hervorragenden Leistung wurden sie bei der Umfrage zur Mannschaft des Jahres 2015 im Harzkreis Sieger und im März diesen Jahres in würdiger Form geehrt. Auch dafür an dieser Stelle liebe Grüße und Glückwünsche.
Uwe Klein
Bericht zur Teilnahme des Hettstedter Spielmannszuges an den 61. Rasteder Musiktagen

Mehr als 4.500 Musiker aus 8 Nationen versammelten sich am ersten Juliwochenende im Rastede, um sich dort im Rahmen der 61. Rasteder Musiktage miteinander zu messen. Gelegenheit dazu boten sowohl die Deutsche Meisterschaft des BDMV als auch die parallel dazu stattfindenden European Open Championships. Während die Gernröder Spielleute als erprobte Rastede-Besucher gleich an beiden Wettkämpfen teilnahmen, entschieden wir Hettstedter uns lediglich für die Teilnahme am Marschwettbewerb der European Open Championships – schließlich hatten wir bereits mit der Vorbereitung für die zwei Wochen zuvor in Bernburg stattgefundene Landesmeisterschaft alle Hände voll zu tun.
Im Nachhinein betrachtet verlangte uns die gleichzeitige Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft und die European Open Championships tatsächlich einiges ab. So galt es gerade im Hinblick auf Rastede eine Reihe von neuen Figuren und Abläufen einzustudieren, sodass wir schon seit Herbst letzten Jahres beständig unsere Runden in den Hettstedter Sporthallen drehten. Trainingseinheiten mit zurückgelegten Distanzen von mehr als 10 Kilometern waren alles andere als eine Seltenheit.
Gelohnt haben sich all diese Strapazen jedoch auf jeden Fall. Zum einen wäre da natürlich unser erfolgreiches Abschneiden: So belegten wir unserer Kategorie mit 83,08 Punkten hinter Fürstenau und Nyborg und vor Groitzsch, Gernrode und Kiel den dritten Platz. Dabei erhielten wir aufgrund unserer guten Punktzahl eine Goldmedaille und die Teilnahmeberechtigung für die im nächsten Jahr in Kalifornien stattfindende Weltmeisterschaft. Zum anderen war unser Wochenende in Rastede natürlich auch eine äußerst wertvolle Erfahrung, die obendrein auch noch jede Menge Spaß und Freude mit sich brachte. Wann bekommt man schon einmal die Gelegenheit, mit Vereinen aus Schweden, Dänemark, Belgien, den Niederlanden usw. auf einem Platz zu stehen, gemeinsam zu musizieren und dabei zu erleben, wie sehr Musik doch eigentlich verbindet.
Letztendlich sind wir sehr froh, dass wir die beschriebene Doppelbelastung auf uns genommen und uns an das „Projekt Rastede“ herangewagt haben. Wir haben jede Menge positives Feedback erhalten und sind natürlich auch sehr stolz darauf, dass wir gemeinsam mit den Gernröder Spielleuten, die bei der Deutschen Meisterschaft in ihrer Kategorie übrigens den zweiten Platz belegten, unseren Landesverband in Rastede so würdig präsentieren konnten. Inwieweit wir uns allerdings unseren großen Traum einer WM-Teilnahme im nächsten Jahr erfüllen können, bleibt momentan leider erst einmal noch abzuwarten.
Spielmannszug Hettstedt